VBC Kerzers – VBC Visp

Kerzers erwischte einen denkbar schlechten Start in den Playoff Final: Die Gastgeber fuhren durch Unsicherheiten in der Annahme gleich zu Beginn einen Rückstand von 0:7ein. Diesen vermochten die Seeländerinnen aufzuholen um dann gleich mit 14:12 in Führung zu gehen. Trotzdem entschieden die Gäste den ersten Satz für sich, weil sie in den entscheidenden Phasen konstanter spielten und weniger Eigenfehler produzierten. Dieses Bild zeigte sich auch in den Sätzen zwei und drei: Obwohl beide Teams punktemässig immer auf Augenhöhe spielten, wirkten die Gastgeberinnen gegen Ende der Sätze jeweils unkonzentrierter und leisteten sich unnötige und kleine Fehler, welche in der Summe den Ausschlag gaben, dass Visp dieses Hinspiel für sich entscheiden konnte.

Der VBC Kerzers bedankt sich beim VBC Bösingen, dass man dieses Spiel in ihrer Halle spielen durfte! (Kerzers hatte Hallenengpässe aufgrund des Kerzerslaufes.)

Telegramm:

VBC Kerzers – VBC Visp: 0:3 (21:25, 24:26, 19:25)

Aufstellung: Etter, Müri, Montani, Engel, Schwander, Sutter, Libera: Riedo; Winkelmann

Aktuelle Einträge